Mitras Composites Systems GmbH
Stefan Ott
Bahnhofstraße 32
01471 Radeburg

Telefon: +49 35208 83-30
Telefax: +49 35208 83-500
http://mitras-composites.de

  • Website vergrößern
  • Druckansicht

In-Mould-Labelling (IML)

IML bei Antennengehäuse

Beim In-Mould-Labelling (IML) wird das Formteil direkt während des Pressvorganges bedruckt, wodurch weitere Fertigungsschritte, wie das Bedrucken bei einem externen Dienstleister, und zusätzliche Logistikschritte eingespart werden können. Es ist ein von der Mitras Composites Systems GmbH schutzrechtlich angemeldetes Verfahren, welches in dieser Form derzeit nur von uns angeboten wird.

Durch die direkte Einarbeitung in das Material befinden sich Beschriftungen, Logos u.a. unter einer Schutzschicht, was dazu führt, dass ihre Farben länger halten, kratzfest sind und deutlich weniger verblassen oder vergilben.

IML mit Leiterbahnen (von vorn)

Eine weitere praktische Eigenschaft ist die gesteigerte Witterungsbeständigkeit des IML gegenüber dem Tampondruck, weshalb sich dieses Verfahren besonders für Teile im Außeneinsatz eignet. Zudem ermöglicht das IML eine flexible Designauswahl.

Ebenfalls möglich sind Erweiterungen, wie eine Anti-Rutsch-Beschichtung oder flexible Leiterbahnen für elektronische Bauteile. Auf Nachfrage lässt sich zusammen mit unserer F&E-Abteilung auch über weitere Optionen, wie die Integration von Solarzellen, die Nutzung von Neonfarben oder sogar die Vorbeugung gegen Produktpiraterie nachdenken.

Nutzen Sie unsere Innovationen zu Ihrem Vorteil!

Quelle: https://mitras-composites.com/In-Mould-Labelling_%28IML%29

Einwilligungen verwalten